Neue Verkehrsregeln in Polen

Seit Anfang Juni 2021 gelten in Polen einige neue Verkehrsregeln.

Neue Verkehrsregeln in Polen

Bei Reisen ins östliche Nachbarland ist zu beachten, dass Fußgängerinnen und Fußgänger auf Zebrastreifen beim Überqueren der Straße seit 1. Juni 2021 Vorrang vor Fahrzeugen haben.

Fußgängerinnen und Fußgänger dürfen beim Überqueren der Fahrbahn nicht telefonieren oder auf den Bildschirm von Mobilgeräten wie Smartphones oder Tablets schauen.

Die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h innerhalb von Ortschaften gilt jetzt nicht nur tagsüber, wie eine aktuelle Pressemitteilung der Stadt Frankfurt (Oder) behauptet, sondern rund um die Uhr. Damit entfällt die bisherige Regel, die von 23 bis 5 Uhr in Ortschaften 60 km/h gestattete.

Auf Autobahnen und Schnellstraßen muss der Abstand zum vorderen Fahrzeug die Hälfte der Tachozahl in Metern betragen. Nach wie vor beträgt die Höchstgeschwindigkeit für Personenfahrzeuge auf zweispurigen Schnellstraßen 100 km/h, auf vierspurigen Schnellstraßen 120 km/h und auf Autobahnen 140 km/h. Fahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen Gewicht dürfen dort nicht schneller als 80 km/h fahren.

Bußgelder können nicht in Euro bezahlt werden, sondern nur in polnischer Währung.

Logo