Keine weiteren Corona-Fälle

Am Frankfurter Karl-Liebknecht-Gymnasium fielen sämtliche Tests vom Wochenende negativ aus.

Keine weiteren Corona-Fälle

Nachdem am Sonntag, dem 23. August 2020 die deutschen Schülerinnen und Schüler des Karl-Liebknecht-Gymnasiums der Klassenstufen 7 und 9 und alle Lehrkräfte auf das Erkältungsvirus SARS-CoV-2 getestet wurden, liegen nun die Laborergebnisse vor. Sie sind durchweg negativ ausgefallen. Das Gesundheitsamt hatte die Schule am Dienstag, dem 18. August wegen Corona geschlossen. Seit Mittwoch, dem 26. August wird wieder unterrichtet.

Ausgenommen ist davon noch eine 9. Klasse, deren Schülerinnen und Schüler sich in der vergangenen Woche in häusliche Isolation begeben mussten. Für sie beginnt der Unterricht am Freitag, 28. August 2020. Abhängig von weiteren Maßnahmen der polnischen Gesundheitsbehörden können ab Montag, 31. August 2020 auch die Schülerinnen und Schüler aus Słubice wieder am Unterricht im Karl-Liebknecht-Gymnasium teilnehmen.

„Ich bin sehr erleichtert darüber, dass unsere Maßnahmen nach dem Infektionsgeschehen am Gymnasium erfolgreich waren und dass sich das dortige Hygienekonzept als belastbar erwiesen hat“, teilt Frankfurts Oberbürgermeister René Wilke mit. „Mein besonderer Dank gilt allen Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums, besonders der 7. und 9. Klassen, die zuletzt auf große private Feiern verzichten mussten, zum Beispiel nach der Jugendweihe. Dank auch an die Schulleitung und den Lehrkörper für die ausgezeichnete Zusammenarbeit. Nicht weniger dankbar bin ich allen Frankfurterinnen und Frankfurtern, die zuletzt Veranstaltungen, sportliche Wettbewerbe oder private Zusammenkünfte unterließen und so einen Beitrag leisteten, diese besonders risikoreichen Tage für unsere Stadt gut zu überstehen.“

Seit über einer Woche wurden in Frankfurt (Oder) keine neuen Corona-Fälle festgestellt. Zurzeit gibt es 16 akut Infizierte im Stadtgebiet. 94 Leute sind vorsorglich in Quarantäne.

Logo