Schick renoviert und jetzt mit Bubble Tea im Angebot

Das Asia Bistro „Van Son“ nutzte das Verbot des Publikumsverkehrs, um den Gastraum neu zu gestalten. Darüber hinaus gibt es ab sofort auch Bubble Tea.

Schick renoviert und jetzt mit Bubble Tea im Angebot

Bereits seit März 2008 betreibt Inhaber Huu Vuong Nguyen sein Asia Bistro „Van Son“ in der Müncheberger Karl-Marx-Straße. Damals noch in unmittelbarer Nachbarschaft mit Aldi-Markt und Schlecker, die ihm sicher einiges an Laufkundschaft brachten, ist es heute dort eher ruhig geworden. Die großen Märkte sind geschlossen und es befinden sich jetzt noch ein Bekleidungsgeschäft, ein Blumengeschäft, ein Friseur und eine Spielothek dort. Dennoch blickt Nguyen zufrieden zurück und berichtet über eine große Stammkundschaft die sich in den 13 Jahren aufgebaut hat und seinem Asia Bistro auch in der coronabedingten Schließung treu geblieben ist, wo er nur noch Außer-Haus anbieten durfte. Darauf sei er sehr stolz, erzählt er.

Die Zeit der Schließung nutzten er und sein Team aber auch, um den Gastraum zu renovieren und umzugestalten. Dabei ist ohne Frage der neue Tresen ein echter Blickfang. Aber auch die Tresenplätze, die in Berlin typisch für asiatische Bistros sind, werden sicherlich schnell ihre Stammbesucherinnen und -besucher finden. An Decken und Wänden finden sich neue asiatische Dekoelmente und Lampen und auch die Bestuhlung ist neu. Stolz verweist Huu Vuong Nguyen auf die beiden Wandgemälde, die ein Freund gemalt hat und Motive aus seiner vietnamesischen Heimat zeigen. Bis zur Aufhebung des Verbots für Publikumsverkehr sollen dann auch die Restarbeiten abgeschlossen sein. Er freue sich schon sehr, endlich wieder Gäste in seinen Räumlichkeiten bewirten zu dürfen.

Sushi und jetzt auch Bubble Tea

Zu seinem Speisenangebot gehören neben asiatischen, chinesischen und thailändischen Spezialitäten auch ein „normales“ Imbissangebot, wie Schnitzel, Currywurst oder der Döner im Fladenbrot. Und Freitag und Samstag sind Sushi-Tage, die eine immer größere Beliebtheit erfahren. Gegen Vorbestellung fertigt der Chef selbst leckerste Sushi-Platten an, von einzelnen Portionen bis hin zu ganzen Buffets für größere Feiern. „Bei Großbestellung, z.B. ab 50 Euro, sei Sushi auch an anderen Tagen möglich“. Und auf die Frage, wo er diese Fertigkeit gelernt hat, erzählt Nguyen dass er in einem japanischen Restaurant gearbeitet hat, bevor er nach Müncheberg kam. Stolz verwies er auch auf den Bubble Tea, den er ab sofort mit anbietet. Zwar ist das Trendgetränk mit den bunten Fruchtsaftkugeln schon länger in Deutschland angekommen, doch die immer wieder aufkommende Nachfrage ließ ihn die Entscheidung treffen, dies nun auch in seinem Bistro anzubieten.

Weitere Bilder:

Logo