Fördermittel für Nachwuchsarbeit

Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg fördert mit dem Geld die Mitgliedergewinnung im Brand- und Katastrophenschutz.

Fördermittel für Nachwuchsarbeit

Einen Landeszuschuss in Höhe von 3.177,60 Euro erhielt nun die Ortsgruppe der DLRG in Hennickendorf (Märkisch-Oderland). Mit diesem fördert das Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg Maßnahmen zur Mitgliedergewinnung im Brand- und Katastrophenschutz. Die Zuwendung floss in den Bereich Jugend-Einsatz-Team (kurz JET), um Ausrüstung und Schutzbekleidung anzuschaffen.

Nachdem der Zuwendungsbescheid bereits im September 2019 bei der Hennickendorfer DLRG einging, konnte nun die neue Ausrüstung an die Kinder und Jugendlichen übergeben werden. Dazu gehörten ein Stand-Up-Paddling Board und Schutzbekleidung, bestehend aus Einsatzjacken, Pullover, T-Shirts und Hosen für insgesamt zwölf Kinder. Für die Sanitätsausbildung wurden weiterhin zwei Reanimationspuppen und für die Schwimmausbildung dreißig Schwimmbretter sowie zehn Schwimm-Paddels angeschafft. Die Gesamtkosten lagen bei 3.972,00 Euro, wovon die Ortsgruppe die Differenz zur Fördersumme aus Eigenmitteln aufgebracht hat.

Im Jugend Einsatz Team wird der Nachwuchs der DLRG auf künftige Aufgaben im Katastrophenschutz vorbereitet und ausgebildet. Die DLRG Hennickendorf stellt in Märkisch-Oderland die Schnelle Einsatz Gruppe Verpflegung (SEG Verpflegung) und ist den Teil der Schnellen Einsatz Einheit Sanität (SEE San) des Landkreises, sowie der Medical Task Force (MTF) des Landes Brandburg. Künftig wird die DLRG Hennickendorf auch Heimat der künftigen SEG Wassergefahren sein, die sich aktuell im Aufbau befindet.

Logo