Ukrainetag mit Spendensammlung

Am Montag, dem 20. Juni 2022 laden ukrainische Studentinnen und Studenten zu einem Ukrainetag ins Foyer des Gräfin-Dönhoff-Gebäudes ein.

Ukrainetag mit Spendensammlung

Ziel der ukrainischen Organisatorinnen und Organisatoren der Veranstaltung ist, die Ukraine als europäisches Land mit reicher Kultur vorzustellen. Gleichzeitig wollen sie Spenden für ihre Heimat sammeln. Von 11 bis 14 Uhr servieren sie im Mensagebäude am Europaplatz ukrainische Gerichte, zeigen Filme und Kunst aus der Ukraine und spielen Musik.

Es gibt ein Quiz über die Ukraine und eine Fotoausstellung. Gäste können mit ihren Spenden neben dem Essen unter anderem auch Postkarten kaufen. Das dabei gesammelte Geld überweisen die Studierenden an die ukrainische Zentralbank zur Unterstützung bei der Verteidigung, medizinischen Versorgung und beim Wiederaufbau ihres Landes.

Im Rahmen des Ukrainetags hält der frühere Büroleiter der Heinrich-Böll-Stiftung in Kiew, Sergej Sumlenny am Montag, dem 20. Juni um 18 Uhr einen Vortrag im Blok-O, Karl-Marx-Straße 182. Der Politikberater spricht auf Einladung der Viadrina Consulting Group zum Thema: „Russischer Krieg in der Ukraine: Ein Völkermord-Fall“. Der Vortrag mit Diskussion findet in deutscher Sprache statt und wird online übertragen. Für diese Veranstaltung müssen sich Interessierte allerdings anmelden auf: https://vcg-ev.de/jour-fixe/

Im Foyer des Collegium Polonicum in Słubice ist zurzeit die Ausstellung „UKRAINE. Unerklärter Krieg“ von Oleksandr Klymenko zu sehen. Auf dreißig Tafeln zeigt der ukrainische Fotojournalist Bilder vom Krieg im Osten der Ukraine in den Jahren 2014 und 2015. Die Ausstellung kann montags bis freitags von 7 bis 21 Uhr kostenlos besichtigt werden.

Logo