Doppelstadt erlernen

Grundschulkinder aus Słubice und Frankfurt (Oder) sollen von Januar 2021 bis Juni 2022 ihre Städte und Umgebung besser kennen lernen.

Doppelstadt erlernen

Zu Beginn des Projekts „Doppelstadt erlernen – Doświadczyć Dwumiasta“ erarbeiten Lehrkräfte zusammen mit Expertinnen und Experten zweisprachiges Unterrichtsmaterial zu den Themen Geschichte, Kultur, Natur, Politik und Europäische Union. Aus diesem Unterrichtsmaterial erfahren die Kinder mehr über die Natur auf beiden Seiten der Oder, machen sich mit der Geschichte und den Sehenswürdigkeiten der Doppelstadt vertraut, lernen die Unterschiede der kommunalen und regionalen Strukturen in Polen und Brandenburg kennen, erleben Kunst auf beiden Seiten der Grenze.

Es wird eine mobile Anwendung („Doppelstadt-Pass“) entwickelt, die es ermöglicht, mehr über die Besonderheiten der beiden Städte zu erfahren und das Wissen mit Aufgaben und Quizfragen zu überprüfen.

Die Projektpartner setzen auch auf direkte Begegnungen von Kindern und Jugendlichen im Rahmen von Stadtspielen, Geo-Caching, gemeinsamen Ausflügen zu historischen oder naturkundlichen Orten und Veranstaltungen wie dem Kinder- oder Europatag.

Geplant sind außerdem Kurse für Lehrkräfte, die sich in ihrem Unterricht mehr auf die deutsch-polnische Doppelstadt beziehen wollen, und Demonstrationsunterricht für Lehrkräfte außerhalb von Frankfurt (Oder) und Słubice, die an interaktiver Wissensvermittlung über die Region interessiert sind.

Das Gesamtbudget des Projekts beträgt 170.000 Euro. Die Europäische Union finanziert 85 Prozent davon im Rahmen des Kooperationsprogramms Interreg V A 2014-2020 Brandenburg – Polen, Prioritätsachse III – „Stärkung der grenzüberschreitenden Kapazitäten und Kompetenzen“.

Logo