CDU unterstützt Müncheberger Circus

Gemeinsam mit weiteren Mitgliedern der CDU Märkisch-Oderland überbrachte deren Vorsitzende Kristy Augustin Geld- und Sachspenden für Circus William.

CDU unterstützt Müncheberger Circus

Trotz des stürmischen Wetters fanden einiger Mitglieder der CDU Märkisch-Oderland am Freitag den Weg nach Müncheberg, um sich vor Ort beim Circus William zu informieren. Denn dieser Circus, der seit 17 Jahren in Müncheberg beheimatet ist, benötigt dringend Hilfe. Wie nahezu die gesamte Branche der Verantaltungswirtschaft, durften auch die Circus-Leute seit mehr als 10 Monaten keine einzige Vortstellung mehr geben. Doch von den umfangreichen staatlichen Hilfen, wie sie von der Politik immer versprochen wurden, kam nach eigenen Angaben nichts an. Dabei leben 5 Familien mit fast 25 Familienmitgliedern vom Circus William. Hinzu kommen noch weitere Angestellte und viele Aushilfskräfte. Doch die hätte man entlassen müssen, wie Manuel Wille berichtet. Man selbst lebe von der vereinfachten Sozialhilfe.

Aufgrund der fehlenden Einnahmen aus den Vorstellungen sei jedoch die größte Herausforderung die Vorsogung die Tiere. Neben den berühmten weißen Tigern und Löwen hält der Circus u.a Zebras, Dromedare und Kamele, Pferde, Reptilien und viele weitere diverse Kleintiere. Und die gilt es zu versorgen, so Manuel Wille. So benötige man pro Tag 2 große Heuballen, fast 100 Kilogramm Kraftfutter und diverses Obst und Gemüse. Die Löwen und Tiger vertilgen darüber hinaus rund 80 Kilogramm Fleisch, wo leider auch nicht jedes geeignet ist. Hier seien sie auf Unterstützung durch die Bevölkerung angewiesen.

Große Welle der Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung

Nach verschiedenen Aufrufen im Internet, in dessen Folge auch diverse Zeitungen und auch das Fernsehen über den Circus William berichteten, schwappte der Circus-Familie eine große Welle der Hilfsbereitschaft entgegen. Nicht nur Geldspenden, sondern vor allem Futterspenden erreichten den Hof im Müncheberger Ortsteil Marienfeld. Und die reichten von Obst und Gemüse über ganze Säcke mit Morüben und Kraftfutter bis hin zu kompletten LKW-Ladungen mit Heu und Stroh. Ausserdem boten Fleischerein und die Jägerschaft ihre Unterstützung an.

„Wer möchte, kann uns jeden Tag besuchen“, erzählt Manule Wille gegenüber oderland.news. „Ab 10 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit ist jeden Tag unser Tor auf.“ Interessierte und Unterstützer haben so die Möglichkeit, den Circus in Müncheberg zu besichtigen und sich selbst ein Bild zu machen, was benötigt wird und dass die Hilfe auch ankommt. Am Wochenende ist darüber hinaus auch der Imbisswagen geöffnet und es gibt kleine Vorführungen. Und für die Kinder ist ein Fahrgeschäft aufgebaut. Da das Gelände so groß und weitläufig ist, können die Abstandsregeln sehr gut eingehalten werden. Vorgeschriebene Desinfektionsmöglichkeiten sind vorhanden. Anstatt Eintrittsgeld zu verlangen ist eine Spendenbox aufgestellt.

Kristy Augustin dankt ihren Mitgliedern

Kristy Augustin erklärte gegenüber oderland.news, dass sie als Kreisvorsitzende „wahnsinnig stolz“ auf ihre Mitglieder für diesen Einsatz ist. Sie dankte allen, die an diesem Tag vor Ort waren, oder an einem anderen Tag beim Circus vorbeischauen und helfen. Allein an diesem Freitag sind in gut 4 Stunden ca. 500 Euro, zwei Heuballen und diverse Futterspenden zusammengekommen. Weitere Besuche und Unterstützung von CDU-Mitgliedern seien angekündigt und es gebe auch weitere Ideen zur Hilfe.

Den Circus William findet man in 15374 Müncheberg in der Straße Marienfeld 3.

www.circus-william.eu

Spendenkonto:
Inhaber: Manuel Wille
IBAN: DE64 1705 4040 4500 1081 36
Bank: Sparkasse Märkisch-Oderland (BIC: WELADED1MOL)
(Da der Circus keine Gemeinnützigkeit besitzt, besteht leider keine Möglichkeit, eine Spendenbescheinigung auszustellen)

Logo