Besitzer gesucht

Polizisten haben einem Diebstahlsverdächtigen ein Fahrrad abgenommen und bitten jetzt den rechtmäßigen Eigentümer um Kontaktaufnahme.

Besitzer gesucht

Frankfurt (Oder). Die Polizei stellte am 12. April 2021 einen mutmaßlichen Fahrraddieb, der im Verdacht steht, ein Mountainbike der Marke „Kelly“ entwendet zu haben. Das Fahrrad ist sichergestellt und kann bei der Kriminalpolizei in der Nuhnenstraße 40 in Frankfurt (Oder) abgeholt werden. Die Polizei sucht nun eine Person, die ein Mountainbike der Marke „Kelly“ vermisst. Der rechtmäßige Besitzer kann sich wochentags von 9 bis 17 Uhr unter der Rufnummer 0335-561 1150 bei den Ermittlern melden, und mit einem Eigentumsnachweis, Fahrradpass oder einer Rechnung das Rad abholen.

Beeskow. In der Nacht vom 2. zum 3. Mai 2021 erhielten verschiedene Personen in Beeskow und Umgebung Anrufe. Der unbekannte Anrufer gab sich bei einem Telefonat am Montag um 1 Uhr als Polizist aus, und erzählte eine Geschichte von einer Bande, die Einbrüche in der Region geplant habe. Während des Gesprächs erfragte der Unbekannte die Vermögensverhältnisse des angerufenen 88-Jährigen. Als der Angerufene zu verstehen gab, dass er nur über begrenzte finanzielle Mittel verfügt, beendete der Anrufer das Gespräch.

In einem zweiten Fall wurde eine 91-jährige Beeskowerin um 0:30 Uhr durch einen Anruf aus dem Schlaf gerissen. Auch hier behauptete der Anrufer, Polizist zu sein und erzählte die Geschichte von einer angeblichen Einbrecherbande. Der Seniorin kam der Anruf merkwürdig vor, so dass sie das Gespräch beendete und die echte Polizei kontaktiert.

Bereits am Sonntag, dem 2. Mai 2021 erhielt eine 85-jährige Frau aus Neubrück gegen 21 Uhr einen Anruf mit gleichem Inhalt. In allen drei Fällen wurde das Gespräch beendet, ohne Geld an den unbekannten Anrufer zu zahlen. Die Polizei weist erneut darauf hin, dass es sich bei derartigen Anrufen um versuchten Betrug und Amtsanmaßung handelt. Sie nahm entsprechende Anzeigen auf.

Autobahn 12. Am Nachmittag des 2. Mai 2021 wurde ein Verkehrsunfall gemeldet. Zwischen der Anschlussstelle Friedersdorf und dem Dreieck Spreeau waren gegen 14:25 Uhr ein Kleintransporter der Marke Iveco und ein Ford seitlich zusammengestoßen. Nach ersten Erkenntnissen wechselte der Fahrer des Transporters vom rechten auf den linken Fahrstreifen und prallte seitlich gegen den Ford. Eine 17-jährige Insassin des Pkw erlitt dabei leichte Verletzungen. Der Ford war anschließend nicht mehr nutzbar und musste abgeschleppt werden. Die Fahrbahn in Richtung Berlin blieb eine halbe Stunde gesperrt.

Logo