Drei Bäume für Gleisenstein

Verwandte, Freundinnen und Freunde des Grünenpolitikers Jörg Gleisenstein (1973 - 2019) pflanzten ihm zu Ehren Bäume im Kleistpark.

Drei Bäume für Gleisenstein

Zwei Stieleichen und ein Ginkgo ergänzen jetzt die Flora des Kleistparks. Sie erinnern an Jörg Gleisenstein, den voriges Jahr verstorbenen Dezernenten der Stadt Frankfurt. Am Freitag, dem 12. Juni 2020 weihten Familienangehörige, Freunde und Kollegen des Grünenpolitikers die Bäume ein. Mitglieder der Frankfurter Grünen trugen dabei Anstecknadeln mit der Aufschrift: „Team Jörg“. Die Pflanzaktion wurde durch Spenden finanziert, ursprünglich für je einen Baum in Frankfurt und Gleisensteins Geburtsort Ohlendorf gedacht. Dank der Großzügigkeit der Spenderinnen und Spender reicht das Geld nun für drei Bäume in Frankfurt, und je einen in Ohlendorf, Potsdam und Slubice.

„Wir werden heute die Schippen in die Hand nehmen und drei Bäume pflanzen, die uns die nächsten Jahrzehnte an Jörg erinnern“, sagte Alena Karaschinski, Sprecherin des bündnisgrünen Kreisverbands den Anwesenden. Sie hatten sich bei Gleistensteins Lieblingsbank im Kleistpark versammelt. Eine der neuen Eichen steht genau gegenüber dieser Parkbank. Landtagsabgeordnete Sahra Damus (Bündnis 90/Grüne), Oberbürgermeister René Wilke (Die Linke) und Bürgermeister Claus Junghanns (CDU) führten unter der Aufsicht von Bauamtsleiter Frank Herrmann und dessen Team die letzten Spatenstiche durch, trugen Mulch auf und gossen die Eiche. Edeltraut und Hauke Gleisenstein brachten Kuchen mit.

„Der 18. November ist noch nicht lange her“, so Alena Karaschinski. „Und doch erscheint es uns unglaublich lang her. Die Relativität von Zeit ist brutal. Und das Leben ist brutal, weil es uns einfach mitschleift, auch wenn wir noch immer im Schock sind und überhaupt nicht wollen. Wahrscheinlich ist das ja auch gut so. Es hat uns in den letzten Monaten gezwungen, Sitzungen durchzuführen und Weihnachten und Silvester und Ostern zu begehen, obwohl Jörg dabei fehlte und der leere Platz am Tisch schmerzte. Das Leben hat uns gezwungen, seine Wohnung auszuräumen, an seinem Geburtstag nur an ihn zu denken, ihn aber nicht anzurufen, und es hat uns in eine brutale Ausnahmesituation geworfen, bei der ich mich mehr als einmal gefragt haben, wie Jörg die Dinge sehen würde.“

Der im westdeutschen Ohlendorf geborene Jörg Gleisenstein war seit dem Jahr 2000 Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen. In der Partei engagierte er sich als Referent für Kommunalpolitik in der brandenburgischen Landtagsfraktion, als sachkundiger Einwohner, Stadtverordneter und seit 2018 Dezernent in Frankfurt (Oder). Am 18. November 2019 erlag er einer schweren Krankheit. Gleisenstein wurde 46 Jahre alt.

Logo