Tag der offenen Gärten

Am Samstag, dem 12. September 2020 öffnen drei Frankfurter Gärten und ein Sieversdorfer Garten für Besucherinnen und Besucher.

Tag der offenen Gärten

In Frankfurt (Oder) lädt der Garten Kemnitz/Adam in der Gartenanlage Damaschkeweg, Sparte Maulbeerbaum, Parzelle 23/24 ab 18 Uhr zum abendlichen Garten mit vielerlei Beleuchtung und Lichteffekten, Kerzenschein, Feuerkorb, einer Hexensuppe, einem Gläschen Wein, musikalischer Umrahmung mit Orchestermusiker Volker Reinhold, mit selbst gebauter Musik „Portativ“ und mehr ein. Der Weg zum Garten führt vom Damaschkeweg in der Nähe der Tankstelle am Ende des Sportplatzes rechts hinein, gleich wieder links, immer am kleinen Wassergraben entlang in nördliche Richtung. Parkmöglichkeiten gibt es am Sportplatz.

Im Frankfurter Ortsteil Rosengarten lädt die Schau- und Mustergartenanlage Dapoz und Grötsch an der Waldstraße 8 zum offenen Garten von 10 bis 17 Uhr und zum Leuchtgarten ab 18 Uhr mit Flutlicht, Lagerfeuer und musikalischer Begleitung ein. Etliche Teilgärten geben dort Anregungen für die eigene Gartengestaltung. Die Gartenanlage ist das letzte Grundstück Richtung Pillgram rechts.

An der Kliestower Straße in Frankfurt (Oder) lädt der Terrassengarten Fehse in der Kleingartenanlage Oderblick, Parzelle 19 zum offenen Garten von 10 bis 17 Uhr und Leuchtgarten ab 18 Uhr ein. Das ist ein Kleingarten in Hanglage mit Terrassenebenen und Sitzecken, 17 Tomatensorten, Gemüse, Obstbäumen, Bambus, Astern und Stauden. Eine Provence-Wiese voller Lavendel und einer selbstgebauten Gartendusche aus Bambus wird von unzähligen Insekten besucht. Ein Wohnwagen aus den 1960er Jahren dient als Laube. Bunte Lichterketten erleuchten den Garten. Hängesessel und -matte laden zum Blick über die für eine Kleingartenanlage ungewöhnlich hügelige Landschaft mit Baumbestand ringsum ein. Von 19 bis 21 Uhr gibt es Musik von Thomas Strauch. Der Eingang ist vom Zentrum aus kommend hinter dem Haus Kliestower Straße 69, Kleingartenanlage „Oderblick“. Vom Eingang geht es 400 Meter bergauf bis zur Nummer 19. Im Terrassengarten sind Treppen zu bewältigen.

In Sieversdorf im Landkreis Oder-Spree trotzt Gomilles Keramikhof dem verrückten Jahr und öffnet ab 10 Uhr, um mit den Gästen über Garten und Keramik zu fachsimpeln. Ab 15 Uhr wird Stephan Brosch seine eigenen Texte slammen. Bei Cocktail und Wein kann auf diversen Keramikmöbeln den Vorträgen in den Abend hinein gelauscht und dabei ein bisschen geträumt werden. Zu finden ist der Keramikhof von Treplin kommend kurz hinter dem Ortseingang links ab, Ausbau 2 Hof gegenüber Tischlerei und Pferdehof Geselle.

Bei allen vier Gärten wird das Mitbringen einer Taschenlampe empfohlen.

Logo