Drei verletzte Personen bei schwerem Verkehrsunfall

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Freitagabend wurden beim Zusammenstoß zweier PKW in Müncheberg drei Personen verletzt, eine davon schwer.

Drei verletzte Personen bei schwerem Verkehrsunfall

Aus bisher ungeklärter Ursache stießen am Freitagabend gegen 18:45 Uhr ein Opel und ein VW zusammen, wonach der Opel auf der Seite liegen blieb. Wegen der schweren Beschädigungen am Fahrzeug, musste der Fahrer von der Müncheberger Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde anschließend mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Zwei weitere Personen wurden leichter verletzt, aber ebensfalls zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Zur Unfallaufnahme war die Karl-Marx-Straße für mehrere Stunden voll gesperrt.

+++ Update vom 17.08.2020 +++

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei befuhr der Fahrer eines PKW Opel am 14.08.2020 gegen 18:40 Uhr die Karl-Marx-Straße. Dabei kam er aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum, fuhr dann zurück auf die Fahrbahn, wo er im Gegenverkehr mit der Beifahrerseite eines PKW der Marke VW kollidierte. Anschließend kippte der PKW Opel auf die Seite. Bei dem Zusammenstoß erlitt die 18-jährige Beifahrerin des PKW VW schwere Verletzungen. Sie und ihre 21-jährige Fahrerin kamen in ein Krankenhaus. Ebenso der 65-jährige Fahrer des PKW Opel, den Kräfte der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreien konnten. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Untersuchungen zur Unfallursache dauern noch an.

Logo