Improvisationstheater

Schauspielerin Ulrike Boie lädt am 10. und 11. Oktober 2020 zum Theaterkurs im Konzertsaal der Beeskower Burg ein.

Improvisationstheater

Miteinander zu agieren, aufeinander zu reagieren, die eigenen Lebenserfahrungen in den Ring zu werfen und daraus am Ende vielleicht eine Geschichte zu entwickeln: Einen Einstieg in die Welt des Theaters bietet allen Interessierten ein Improvisationstheaterkurs auf der Burg Beeskow.

Am 10. und 11. Oktober lädt die Schauspielerin und Theaterpädagogin Ulrike Boie wieder dazu ein, sich gemeinsam einen Ort zu schaffen, an dem man sich spielerisch austauschen und mutig der Fantasie freien Lauf lassen kann.

Seit September 2019 treffen sich die Darstellerinnen und Darsteller des Improvisationstheaters jeden zweiten Samstag auf der Burg Beeskow. Mit der „Jungfernfahrt der Spreeenten“ feierte das Ensemble im September 2020 erfolgreich Premiere.

Improvisationstheater ist eine Form des Theaters, bei dem auf der Bühne improvisiert wird. Es gibt keinen fertigen Text, keine konkreten Absprachen oder Regieanweisungen. Durch Vorschläge zu einem Ort oder einer Ausgangssituation entstehen mittels Spontanität, Kreativität und gegenseitiger Inspiration der Spieler improvisierte Szenen. Dabei müssen sich die Spielerinnen und Spieler in verschiedenen Improvisationsdisziplinen bewähren und lassen so unterhaltsame Geschichten, oft fernab von der Realität , entstehen.

Das Improvisationstheater ist das dritte Theaterprojekt in Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Burg Beeskow. Der kostenlose Kurs findet am 10. und 11. Oktober 2020, jeweils von 10 bis 16 Uhr im Konzertsaal der Burg Beeskow statt. Das Angebot richtet sich an interessierte Erwachsene aller Altersgruppen. Als Voraussetzung zur Teilnahme reichen Neugier und die Lust darauf, gemeinsam etwas Neues auszutesten. Anmeldungen sind unter 03366-352714 oder info@burg-beeskow.com möglich.

Logo