Wildpark öffnet wieder

Nach über drei Monaten Zwangspause darf der Frankfurter Wildpark jetzt unter Auflagen besucht werden.

Wildpark öffnet wieder

Auf der Grundlage der neuen Corona-Verordnung des Landes Brandenburg ist der Wildpark der Gronenfelder Werkstätten ab Donnerstag, dem 18. Februar 2021 wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Besucherinnen und Besucher des Wildparks müssen sich an Hygiene- und Abstandregeln halten. Dazu zählen das Abstandgebot und das Tragen einer medizinischen Maske während des gesamten Aufenthalts im Wildpark.

Der Wildpark blieb seit 2. November 2020 auf Anordnung der Brandenburger Landesregierung geschlossen. Für Jahreskarteninhaber verlängert sich die Gültigkeit der Jahreskarte automatisch um vier Monate, gerechnet ab dem Tag des in der Jahreskarte eingetragenen Gültigkeitsdatums.

Der Wildpark im Frankfurter Ortsteil Rosengarten hat täglich von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Bei erhöhtem Besucheraufkommen ist mit Wartezeiten am Eingang zu rechnen. Die Wildparkgastronomie „Kobel“ öffnet erst zu einem späteren Zeitpunkt.

Die Gronenfelder Werkstätten der Wichern Diakonie Frankfurt (Oder) sind Betreiber des Wildparks. Sie begleiten und fördern im Wildpark 20 Menschen mit Beeinträchtigungen in den Arbeitsfeldern der Wildtierhaltung, Landschaftspflege, Instandsetzung, Besucherbetreuung und Gastronomie.

Logo