Mülldeponie Seefichten

Ab morgen darf wieder Grünschnitt entsorgt werden.

Mülldeponie Seefichten

Ab Mittwoch, dem 1. April 2020 darf auf dem Wertstoffhof Seefichten wieder Grünschnitt entsorgt werden. Die Abfallbehandlungsanlage öffnet dafür montags bis freitags von 15.30 bis 18.30 Uhr. Das gleichzeitige Befahren des Hofs wird auf vier Fahrzeuge begrenzt. Der empfohlene Sicherheitsabstand von 1,5 Meter zwischen Personen muss zwingend eingehalten werden.

„Der Wertstoffhof sollte nur aufgesucht werden, wenn es unbedingt erforderlich ist“, teilt die Pressestelle der Stadtverwaltung mit. „Soweit eine Kompostierung oder Lagerung auf dem eigenen Grundstück möglich ist, sollten diese Möglichkeiten vorrangig genutzt werden.“ Anlieferung und Abnahme von Sperrmüll ist weiterhin nicht erlaubt.

Vorige Woche nahm die Stadtverwaltung eine am 22. März 2020 durch die Landesregierung erlassene Eindämmungsverordnung zum Anlass, den Wertstoffhof Seefichten für Privatleute zu sperren. Die Entscheidung stieß auf Unverständnis bei Bürgerinnen und Bürgern. Das Risiko einer Übertragung des Coronavirus durch körperlichen Kontakt auf der Mülldeponie gilt als äußerst gering.

„Die Gewährleistung eines Mindestmaßes an hygienischen Bedingungen war ein mitentscheidender Aspekt, neben der Minimierung der Beeinträchtigung der Müllentsorgung durch die gewerbliche Andienung aufgrund der Zunahme der Anlieferungen aus privaten Haushalten“, lautet eine Pressemitteilung der Stadt. Auch sei die Abnahme der angelieferten Gartenabfälle durch einen Entsorger noch zu klären gewesen. Inzwischen gäbe es ein „belastbares Regime“, um die unterschiedlichen Bedarfe zu bedienen.

Logo