Müncheberger Bürgermeisterin verabschiedete Carsten Greim

Die Müncheberger Bürgermeisterin Dr. Uta Barkusky dankte Carsten Greim für seine neunjährige Tätigkeit als Stadtwehrführer.

Müncheberger Bürgermeisterin verabschiedete Carsten Greim

Im Rahmen der Stadtverordnetenversammlung, am 6. August 2020, verabschiedete die Bürgermeisterin der Stadt Müncheberg, Frau Dr. Uta Barkusky, Stadtwehrführer Carsten Greim, der nach neunjähriger Amtszeit die Müncheberger Feuerwehr verlässt. Dieser hat bereits vor einiger Zeit seinen Wohnsitz von Müncheberg nach Frankfurt (Oder) verlegt und leitet dort hauptberuflich die Leitstelle Oderland, welche die Notrufe in der Region entgegennimmt und den Rettungsdienst sowie die Einsatzkräfte koordiniert.

Carsten Greim trat 18.07.2010 in die Freiwillige Feuerwehr Müncheberg ein und war bereits zu diesem Zeitpunkt als Leiter der Regionalleitstelle Oderland tätig. Somit konnte er vom ersten Tag an seine beruflichen Erfahrungen in die Arbeit der Müncheberger Feuerwehren mit einbringen. Nachdem im Oktober 2010 der damalige Stadtwehrführer Harald Mehls von seinem Amt zrücktrat, wurde unter den Führungskräften der Feuerwehr ein geeigneter Nachfolger gesucht. Und so wurde Carsten Greim durch die Stadtverordentenversammlung mit Wirkung vom 01.01.2011 zum Stadtwehrführer ernannt. Die dafür notwendigen Lehrgänge absolvierte er dann in folgenden zwei Jahren.

Die oberste Priorität war für Carsten Greim die Festigung und der Ausbau der Zusammenarbeit des fachlich ausgebildeten Personals der einzelenen Ortswehren. Denn nur gemeinsam können die Anforderungen im Einsatz und in der Ausbildung gelöst werden. Für ihn stand die Sicherheit seiner Kameradinnen und Kameradinnen stets an erster Stelle. So brachte sich Greim mit seinem Fachwissen in die Arbeitsgruppe Beschaffung von Einsatzhelmen und Einsatzkleidung mit ein. Federführend unterstützte er von Seiten der Feuerwehr die Aktualisierung der Gefahren- und Risikoanalyse der Stadt Müncheberg, in desse Folge der Gefahrenabwehrbedarfsplan der Stadt erstellt wurde. Dieser wurde im August 2017 durch die Stadtverordnetenversammlung beschlossen.

Probleme und Mängel offen benannt

Carsten Greim sprach Probleme und Mängel bei Gebäuden und Ausstattung offen an. „So wird noch vielen der Besuch von cirka 65 Kameradinnenen und Kameraden der Feuerwehr in der Stadtverodnetenversammlung im Februar 2017 in Erinnerung sein“, so die Bürgermeisterin in ihrer Dankesrede. Denn dort hatte Greim vor den Abgeordneten auf die damalige Lage bezüglich des Fahrzeugparks in den Wehren aufmerksam gemacht. Gemeinsam mit Stadtwehrführung, Ortswehren und Verwaltung sei dann so einiges auf den Weg gebracht worden. Beispielhaft nannte Uta Barkusky die Beschaffung von Fahrzeugen wie ein Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20, ein Tanklöschfahrzeug TLF 4000 und ganz aktuell ein Mannschaftstransportwagen MTW. Darüber hinaus kündigte sie den Zugang eines Tanklöschfahrzeuges für die Waldbranbekämpfung an. In die Amtszeit von Carsten Greim fielen auch die Fertigstellung des Gerätehauses der Feuerwehr Jahnsfelde und der Beginn der Planungen für das neue Feuerwehrgerätehaus in Trebnitz.

In Zusammarbeit mit den Führungskräften der Feuerwehren der Stadt Müncheberg wurde nun der Prozess zur Bildung einer neuen Stadtwehrführung in Gang gesetzt. Bis zur Neubesetzung wird der bisherige Stellvertreter Udo Lau die Aufgaben und die Funktion des Stadtwehrführers übernehmen.

Logo