Klassik im Park 2022

Vom 24. Juli bis 27. August lädt das Musikfestival „Sommerklänge - Klassik im Park“ an sechs Wochenenden in verschiedene Grünanlagen ein.

Klassik im Park 2022

Frankfurts Messe und Veranstaltungs GmbH plant Konzerte mit Picknickgelegenheit auf dem Anger, im Lienau-, Kleist- und Lennépark, mit anschließenden Parkrundgängen. „Leitthema ist das Duett“, meldet Tomasz Pilarski, Leiter des städtischen Unternehmens. „Es wird spannend sein zu erleben, wie die großartigen Künstlerinnen und Künstler verschiedenartige und manchmal fast gegensätzliche Musikrichtungen harmonisch miteinander verknüpfen, wie im Duo unterschiedliche künstlerische Individuen zu einer musikalischen Einheit verschmelzen oder wie die bekannten großen Duette der Oper stimmgewaltig unter freiem Himmel erklingen.“

Einen Vorgeschmack gab die ukrainische Pianistin Anastazja Lukyanenko während einer Pressekonferenz am 12. Mai 2022. Die Solistin im Orchester des Kiewer Nationalen Akademischen Operettentheaters lehrte vor dem russischen Angriffskrieg an der Musikschule des inzwischen zerstörten Kiewer Vororts Irpin. Deshalb bitten die Organisatoren der Sommerklänge um Spenden für die Musikschule Irpin. Anastazja Lukyanenko gibt das Eröffnungskonzert am 24. Juli um 11 Uhr auf dem Anger.

Am 30. Juli tritt um 19 Uhr der polnische Pianist Maciej Smoląg in Słubice auf. Maciej Smoląg lernte das Klavierspiel im Alter von sechs Jahren, und gab schon früh Konzerte in Polen und im Ausland. 2016 schloss er die Staatliche Musikgrundschule Stanislaw Moniuszko in Słubice ab. Der jetzt 19-Jährige ist Preisträger nationaler und internationaler Klavierwettbewerbe, unter anderem in Wien, Moskau, Brüssel und Istanbul.

Am 31. Juli spielt um 11 Uhr das polnische Gitarrenduo Pelech & Horna im Gertraudenpark Arrangements von Samba, Bossa Nova, Tango und Smooth Jazz. Das Programm des Duos enthält bekannte Stücke und Neubearbeitungen, unter anderem von Pat Metheny, Ralph Towner, Astor Piazzolla. Ihr Debütalbum wurde für den Wroclaw Music Award nominiert. Im Frühjahr 2022 veröffentlichte die Band ihr zweites Album, das sie zusammen mit dem Pianisten Leszek Możdżer aufnahm.

Am 7. August ist um 11 Uhr im Lienaupark das polnische Akkordeonduo Face 2 Face zu Gast. Das Duo aus Paweł Janas und Bartosz Kołsut spezialisiert sich auf Crossover-Musik. Es trat weltweit auf Festivals und Musikwettbewerben auf und gewann über 60 Preise, unter anderem in Polen, Deutschland, Italien, Spanien, Großbritannien und Frankreich.

Am 13. August findet um 16 Uhr im Kleistpark speziell für Kinder ein Sandkastenkonzert statt. „Wir lassen die Musik zu unseren jüngsten Gästen kommen“, teilt Organisator Robert Reuter mit. „Beim ‚Sandkastenkonzert‘, das am 13. August auf dem Spielplatz im Kleistpark stattfinden wird, nehmen Musiker:innen die Kinder mit auf eine Reise durch die Welt der klassischen Musik. Anschließend wird auf selbstgebauten Trommeln gemeinsam musiziert.“

Am 13. August lassen um 19 Uhr in Słubice Sopran Anne Steffens, Bariton Grzegorz Sobczak und Pianist Ralph Arien erklingen. Anne Steffens Repertoire reicht von der Barockmusik bis zur Moderne. Sie sang schon bei der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, den Dresdner Philharmonikern und dem Münchner Rundfunkorchester. Grzegorz Sobczak, geboren in Słubice, gewann den dritten Platz beim Maritim-Wettbewerb in Timmendorf, und ist Preisträger des Internationalen Festivals für junge Opernsänger in der Kammeroper Schloss Reinsberg. Ralph Zedler war am Mecklenburgischen Staatstheater als Solo- und Ballettrepetitor engagiert. Seit 2011 arbeitet er an der Berliner Hauptstadtoper.

Am 14. August tritt um 11 Uhr im Kleistpark das Klavierduo Shalamov auf. Es setzt sich aus der Bulgarin Alina Shalamova und dem Russen Nikolay Shalamov zusammen. Einen seiner größten Erfolge erzielte das Ehepaar mit dem ersten Preis des internationalen ARD-Musikwettbewerbs in München im September 2015.

Am 20. August beteiligt sich um 19 Uhr im Lennépark das Tubis Trio an der Kleinen Parknacht. Das polnische Jazz-Trio besteht seit 2008 aus Maciej Tubis am Klavier, Paweł Puszczało am Kontrabass und Przemek Pacan am Schlagzeug. Die Band spielt Originalkompositionen, geprägt durch Improvisationen aus dem Jazz.

Am 21. August 2022 spielen um 11 Uhr im Lennépark Jung Won Seibert-Oh Violine und Christian Seibert Klavier. Jung Won Seibert-Oh ist Preisträgerin des Jungang-Verlag-Wettbewerbs für Jugend in Korea und des „Concours Luxembourgeois pour jeunes Soloists“. Nach Engagements bei der Dresdner Philharmonie und dem Gewandhausorchester Leipzig ist Seibert-Oh seit 2007 stellvertretende Stimmführerin der zweiten Geigen des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt. Christian Seibert gab schon Konzerte im Münchner Gasteig, in der Salzburger Residenz und der Londoner Wigmore Hall. 2013 gründete der Pianist die Kleist-Musikschule in Frankfurt.

Am 27. August geben um 19 Uhr auf dem Anger das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt und die Filharmonia Gorzów das Abschlusskonzert der Sommerklänge. Es dient auch als Hommage an den Filmkomponisten John Williams. Anlässlich seines 90. Geburtstages spielen ungefähr 80 Mitglieder des Brandenburgischen Staatsorchesters und der Gorzówer Philharmonie Williams‘ Suiten zu Harry Potter und Star Wars, sowie Werke von Hans Zimmer und Krzesimir Debski.

Für alle Konzerte der Sommerklänge können Picknickkörbe für zwei Personen bei der „Boulangerie Maul im Kleist Forum“ unter 0335-40 10 151 bestellt werden. Stühle und Sitzkissen sind begrenzt vorhanden. Bei schlechtem Wetter finden die Konzerte in der Marienkirche statt.

Logo