Sparkasse ändert Kleidervorschrift

Nach einer Umfrage unter ihrer Kundschaft lockert die Sparkasse Oder-Spree Regeln für die Kleidung des Personals.

Sparkasse ändert Kleidervorschrift

Anlässlich ihres 200-jährigen Jubiläums fragte die Sparkasse vorigen August und September Kundinnen und Kunden in zehn Filialen, ob und wie sie sich einen zeitgemäßeren Kleidungsstil vorstellen könnten.

Die Umfrage mit dem Titel „Bankübliche Kleidung: Ihre Meinung ist uns wichtig“ führten Auszubildende im ersten Lehrjahr durch. Fast 3.300 Leute im Alter von 31 bis 64 Jahren nahmen an der Umfrage teil. Über die Hälfte der Befragten entschieden sich für den Kleidungsstil „Business Casual“, zu deutsch „legere Geschäftskleidung“.

„Als Sparkasse sind wir seit 200 Jahren immer klassisch und konservativ im besten Sinne unserer Kundinnen und Kunden unterwegs – auch in der Frage unserer Kleidung“, meldet Kassensprecher Steffen Deckert in einer Pressemitteilung. „Doch die Zeiten ändern sich. Für uns ist es wichtig, Partner auf Augenhöhe zu sein und weniger der ehrfurchtsvolle Bankbeamte mit Kostüm, Anzug und Krawatte. Wir haben deshalb entschieden, dem Kundenvotum zu folgen und unseren Bekleidungsstil zu lockern.“

„Business Casual“ habe sich im Geschäftsleben durchgesetzt und verstehe sich als Stil, der eine Mischung aus traditioneller Geschäfts- und legerer Kleidung darstellt, erklärt Deckert. Dieser Stil ist lässiger als übliche Geschäftskleidung, aber gleichzeitig eine Abgrenzung zur Freizeitkleidung. Die Krawatte ist keine Pflicht mehr, sondern freiwillig. Jeans sind allerdings Freizeitkleidung und dürfen von Sparkassenpersonal nicht bei der Arbeit getragen werden.

„Wir sind der festen Überzeugung, dass der angepasste Bekleidungsstil – auch untermauert durch die Ergebnisse der Befragung – bei unseren Kunden gut ankommen wird und von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als Beitrag zum Thema Work-Life-Balance verstanden wird“, so Steffen Deckert. Eindeutig zu erkennen sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse natürlich am Namensschild.

Logo