Neue Lehrlinge und Studierende

Die Kreisverwaltung Oder-Spree hieß heute 15 Nachwuchskräfte willkommen.

Neue Lehrlinge und Studierende

Der Landrat des Landkreises Oder-Spree Rolf Lindemann (SPD) begrüßte am Donnerstag, dem 27. August 2020 zusammen mit Frank Elgner, Ausbildungsleiter der Kreisverwaltung und Julie Jahn von der Jugend-Auszubildendenvertretung die neuen Lehrlinge, Studentinnen und Studenten der Kreisverwaltung. Zum Auftakt in den neuen Lebensabschnitt gab Lindemann den 15 neuen Gesichter der Kreisverwaltung einen Rat: „Unser Grundsatz lautet ganz schlicht: Behandle andere Menschen stets so, wie du selbst behandelt werden möchtest - Machen Sie sich das Anliegen Ihres Gegenübers zu eigen und schauen Sie, inwieweit es sich nach unseren rechtlichen Vorgaben verwirklichen lässt.“

Im Ausbildungsjahr 2020/2021 werden acht Auszubildende und sieben Studierende ihren beruflichen Werdegang in der Kreisverwaltung beginnen. Ausgebildet werden drei Verwaltungsfachangestellte, zwei Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, zwei Anwärter für die Laufbahnbefähigung im mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst und eine Fachkraft für Hygieneüberwachung. Das Studium beginnen drei Studenten der Öffentlichen Verwaltung Brandenburg, drei Studenten der Sozialen Arbeit, Fachrichtung Soziale Dienste und eine Geodäsiestudentin.

„Für die Kreisverwaltung ist die Eröffnung des Ausbildungsjahres einer der wichtigsten Termine im Jahr, denn er steht gleichsam für eine personelle Erneuerung, für Verjüngung, neues Denken und Handeln und den einen oder anderen frischen Impuls, der durch die Nachwuchskräfte in die Verwaltung getragen wird“, teilt Referent Christian Stauch mit.

Der Landkreis Oder-Spree beschäftigt über 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Erkner, Fürstenwalde, Beeskow und Eisenhüttenstadt.

Logo