Staatssekretär besucht Unternehmen in Rüdersdorf und Vogelsdorf

Hendrik Fischer besuchte in Rüdersdorf und Vogelsdorf Unternehmen, die sich sehr stark mit ihrer Region identifizieren und ihre Unternehmen nachhaltig wachsen lassen.

Staatssekretär besucht Unternehmen in Rüdersdorf und Vogelsdorf

Am Mittwoch, den 16. September, besuchte der Staatssekretär des Brandenburger Landesministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie, Hendrik Fischer, zwei Unternehmen in Märkisch-Oderland besucht. Am Vormittag die Firma Schadock in Vogelsdorf und gegen Mittag das Installateurunternehmen Bumke in der Gemeinde Rüdersdorf bei Berlin.

Staatssekretär Fischer führte diese Besuche im Rahmen seiner regelmäßigen Gespräche mit Industrie- du Handwerksunternehmen. Die besuchten Unternehmen wurden ausgewählt, weil es sich um solche handelt, die Erweiterungsinvestitionen getätigt haben, wie die Firma Schadock mit GRW-Förderung. Beide Unternehmen engagieren sich darüber hinaus außerordentlich in der Ausbildung junger Menschen.

Konkrete Wünsche und Anregungen konnte der Staatssekretär ebenfalls mit in die Landeshauptstadt nehmen. So kamen unter anderem Themen wie Bürokratieabbau und Fachkräftebedarf zur Sprache. Dabei ging es auch um die Zusammenarbeit der Länder Berlin und Brandenburg bei der Einrichtung von Klassen in den Oberstufenzentren.

Staatssekretär Hendrik Fischer empfand die geführten Gespräche als interessant und konstruktiv. Er traf auf kreative Unternehmen, die sich sehr stark mit ihrer Region identifizieren und ihre Unternehmen nachhaltig wachsen lassen.

Im Zuge der geplanten Tesla-Ansiedlung in Grünheide – unweit beider Ortschaften entfernt - sieht der Staatssekretär Potenzial, dass sich die Region insgesamt wirtschaftlich weiterentwickelt.

Logo