Brücke für Autos gesperrt

Wegen zwei Demonstrationen am Samstag kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

Brücke für Autos gesperrt

Am kommenden Samstag, dem 28. November 2020 will die Querdenken-Bewegung ab 13 Uhr an der Oderpromenade gegen die Corona-Verbote der Regierung demonstrieren. Das Bündnis „Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“ plant eine Gegendemonstration und Kundgebung unter dem Motto „Maskenball statt Corona-Leugner*innen“, die um 12.30 Uhr am Bahnhofsvorplatz beginnen soll. Im Zuge der Absicherung dieser Veranstaltungen kündigt die Stadtverwaltung Verkehrseinschränkungen an.

Absolute Halteverbote werden in der Schulstraße beidseitig zwischen Collegienstraße und Słubicer Straße sowie auf dem Parkplatz an der Konzerthalle angeordnet. Je nach Verkehrsaufkommen kann es zeitweise zu Straßensperren kommen, zum Beispiel in der Schulstraße, an der Oderpromenade und der Zufahrt zur Badergasse.

Des Weiteren wird die Stadtbrücke von 10 bis etwa 20 Uhr für den fließenden Verkehr gesperrt. Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrerinnen und Radfahrer können die Brücke aber passieren.

Die Stadtverwaltung bittet alle Verkehrsteilnehmenden, sich auf die jeweilige Verkehrssituation einzustellen, sich umsichtig zu verhalten und die Verkehrsbeschilderung, insbesondere die Halteverbote, zu beachten.

Logo