Neuer MTW für Müncheberger Feuerwehr

Bei der Müncheberger Feuerwehr wurde ein neuer Mannschaftstransportwagen (MTW) in Dienst gestellt. Die Übergabe erfolgte bereits Ende Mai.

Neuer MTW für Müncheberger Feuerwehr

Bereits am 28. Mai dieses Jahres erhielt die Müncheberg Ortsfeuerwehr ein nagelneues Einsatzfahrzeug. Dabei handelt es sich um einen Mannschaftstransportwagen (MTW) der Marke Ford. Dieser wurde nach einer Ausschreibung im August 2019 durch die Firma Autohaus Müller GmbH beschafft und anschließend durch die Herzfelder Firma H.E.R.T.Z Elektronik GmbH und die Müncheberger Firma HFB GmbH ausgebaut und an die Anforderung für eine Feuerwehrfahrzeug angepasst. Unmittelbar nach der Lieferung des Einsatzfahrzeugs durch die Firma Ford Müller übergab Bürgermeisterin Dr. Uta Barkusky die Fahrzeugschlüssel an den stellvertretenen Stadtwehrführer Udo Lau und den Müncheberger Ortswehrführer Björn Groß. Der bisherige MTW wird künftig von der Jugendfeuerwehr im Ortsteil Eggersdorf bei Müncheberg genutzt.

Weitere Fahrzeuge sollen folgen

Grundlage für die Beschaffung war die Gefahren- und Risikoanalyse der Stadt Müncheberg in Verbindung mit dem Gefahrenabwehrbedarfsplanplan. Die finanziellen Mittel in Höhe von rund 45.000 Euro waren im Haushalt der Stadt Müncheberg eingeplant. Für einen weiteren Mannschaftstransportwagen stand im nichtöffentlichen Teil der Stadtverordnetenversammlung am 6. August 2020 die Vergabebestätigung auf der Tagesordnung. Darüber hinaus soll die Müncheberger Feuerwehr ein neues Waldbrandtanklöschfahrzeug Typ Brandenburg (TLF-W BB) bekommen, wofür die Stadt bereits im Juli eine Förderzusage vom Land Brandenburg erhalten hat, informierte die Bürgermeisterin. Die Kosten in Höhe von rund 380.000 Euro werden demnach mit 70 Prozent, und in Einzelfällen sogar mit 80 Prozent, gefördert. Das Spezialfahrzeug der tschechischen Firma Tatra kann 4.600 Liter Löschwasser und 150 Liter Sonderlöschmittel fassen. Das zulässige Gesamtgewicht liegt bei 19 Tonnen. Insgesamt fördert das Brandenburger Innenministerium die Anschaffung von 30 Waldbrandtanklöschfahrzeugen.

Logo