Unfall mit Fahrerflucht

Die Frankfurter Kriminalpolizei bittet um Hilfe bei den Ermittlungen gegen die unbekannte Person, die am Dienstag in der Goepelstraße Fahrerflucht beging.

Unfall mit Fahrerflucht

Frankfurt (Oder). Am Dienstag, dem 28. September 2021 wurde eine 24-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall gegen 9:55 Uhr schwer verletzt. Sie fuhr den Radweg der Goepelstraße bergab in Richtung Berliner Straße, als ihr nach jetzigen Erkenntnissen ein wahrscheinlich graues SUV oder ähnliches Fahrzeug die Vorfahrt nahm und in die Zufahrtsstraße zum VW/Audi-Autohaus abbog. Um einen drohenden Zusammen­stoß zu verhindern, führte die Frau eine Vollbremsung aus. Dabei stürzte sie über den Lenker ihres Elektrofahrrads. Mit schweren Verletzungen musste sie ein Rettungswagen ins Krankenhaus bringen. Die Person, die den Unfall verursachte hatte, fuhr ohne anzuhalten weiter.

Nun ermittelt die Kriminalpolizei zum Verdacht der Unfallflucht und bittet mögliche weitere Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer 03361-5680 oder bei der Internetwache www.polizei.brandenburg.de zu melden. Natürlich können sie sich auch an jede andere Polizeidienststelle wenden.

Seelow. Am Mittwoch, dem 29. September 2021 stahl gegen 9 Uhr ein ungefähr 50-jähriger Mann 200 Tafeln Schokolade aus einem Verbrauchermarkt an der Diedersdorfer Straße. Er floh in einem weißen Kia und konnte anschließend auf angrenzenden Straßen nicht mehr ausfindig gemacht werden. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland.

Mixdorf. Am Nachmittag des 29. September 2021 fuhr ein 45-jähriger Mann auf der Landstraße 435 zwischen Müllrose und Mixdorf, als er aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Ford verlor. Der Wagen kam von der Fahrbahn nach rechts ab und überschlug sich. Dabei wurde der Fahrer aus dem Auto geschleudert und erlitt schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn ins Klinikum Markendorf. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 15.000 Euro beziffert.

Erkner. Wegen eines Vorfahrtsfehlers stießen am Morgen des 30. Septembers 2021 ein Personenkraftwagen und ein Fahrrad am Kreisverkehr der Berliner Straße zusammen. Der 14-jährige Radfahrer stürzte. Rettungskräfte fuhren ihn zur Untersuchung ins Krankenhaus Rüdersdorf. Der Sachschaden beträgt geschätzte 300 Euro. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Logo